„Eichenlaub“ vor spannendem Duell

Die SSG Dynamit Fürth wird kein leichter Gegner.
Werner Artmann 18. November 2021 14:18 Uhr

Erstmal wieder im „Eichenlaub“-Schützenteam dabei ist Helmut Kächele.
Erstmal wieder im „Eichenlaub“-Schützenteam dabei ist Helmut Kächele. Foto: Werner Artmann

SALTENDORF.
Zum Start in die zweite Saisonhälfte reisen die Bundesliga-Schützen von „Eichenlaub“ Saltendorf am Samstag zum Bundesliga-Duell gegen die SSG Dynamit Fürth nach Dießen am Ammersee. Nach den überzeugenden Leistungen gegen KKS Königsbach vor heimischer Kulisse scheint der Knoten nun endlich geplatzt zu sein. „Mit dem aktuellen achten Tabellenplatz hat man den Anschluss ans Mittelfeld gefunden und man kann nun befreit in die nächsten Wettkämpfe blicken“, so Trainer Benjamin Moser.

Ob es dann gegen die hochfavorisierten Schützen von Dynamit Fürth schon reicht, wird sich zeigen. Der aktuell Tabellendritte aus Mittelfranken konnte bisher vier seiner sechs Begegnungen für sich entscheiden. Und selbst bei den beiden Niederlagen gegen Tabellenführer Pfeil Vöhringen und gegen SG Coburg lieferten sie hochklassige Wettkämpfe ab. Nicht weniger als fünf von acht eingesetzten Schützen brachten in der laufenden Saison schon 398 und mehr Ringe auf die Scheibe – ein absoluter Bundesligaspitzenwert.

Auf Saltendorfer Seite wird erstmals wieder Helmut Kächele ins Team zurückkehren. Nach einer kleinen Talfahrt in der Saisonvorbereitung konnte er sich mit ordentlichen Leistungen in der zweiten Mannschaft wieder für den Bundesligakader empfehlen. Er wird Alexander Schmirl ersetzen, der mit der österreichischen Nationalmannschaft unterwegs ist.

Dafür rutscht Julia Moser wieder an ihre angestammte Position eins vor. Mit Selbstvertrauen durch ihre Siege aus dem letzten Wettbewerb komplettieren Claudia Brunner, Andreas Preis und Victoria Müller das Aufgebot der Saltendorfer Schützen. Neben dem alten Hasen Maximilian Wolf, der zurzeit in absoluter Topform zu sein scheint, zählt der 20-jährige Dominik Fischer in seinem ersten Bundesligajahr auf Seiten der Fürther zu den Stützen ihres Teams. Ergänzt wird der Kader mit der ehemaligen Kaderschützin Silvia Rachl sowie Pascal Walter und Sandro Schrüfer. Der Wettkampf beginnt am Samstag um 15 Uhr und wird wie immer im Liveticker www.bundesliga.meyton.info übertragen. (bat)